Flutkatastrophe

Nach der schrecklichen Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein Westfalen stehen viele Betroffene und Helferinnen und Helfer unter Schock. Vielerorts ist man vermutlich noch Wochen mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Unsere Erfahrung mit anderen Katastrophen zeigt, dass zahlreichen Menschen das Erlebte nicht einfach hinter sich lassen können und Hilfe benötigen.

Unsere Expertinnen und Experten erläutern, was eine Katastrophe mit uns macht, und wie wir lernen können, mit dem Erlebten umzugehen.

Geplante Nachsorgetreffen

Interview zur Flutkatastrophe

Die Rheinpfalz hat anlässlich der Hochwasser-Katastrophe ein Interview mit dem Vorsitzenden unseres Kuratoriums, Dr. Alexander Jatzko, veröffentlicht. Er erläutern, was ein Ereignis wie die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit der Psyche der Menschen macht.

Zum Artikel

Wieso geht jeder mit Trauer etwas anders um?

Dr. Alexander Jatzko, Chefarzt der Klinik für Psychosomatik am Westpfalz-Klinikum erklärt, dass Trauer von vielen, unterschiedlichen Faktoren abhängt. Diese sorgen für individuelle Maßnahmen den Verlust zu verarbeiten.

Umgang mit Trauer

Tod, Trauer und der Weg des Abschied­nehmens

Sybille Jatzko beschreibt, mit welchen Gefühlen und Gedanken sich Trauernde häufig konfrontiert sehen. Jeder Abschied braucht seine Zeit. Bei den unterschiedlichen Trauerprozessen können sowohl das persönliche als auch das familiäre Umfeld von großer Bedeutung sein.

Abschied nehmen

Was ist eine Posttraumatische Belastungsstörung?

Informationsblatt zum Thema Posttraumatische Belastungsstörung. Wie äußert sich diese? Wie reagieren Betroffene nach einem belastenden Ereignis?

Download

Informationen für Hinterbliebene finden Sie in unseren FAQ …

Häufige Fragen

Sie haben Fragen und möchten sich mit uns in Verbindung setzen?

Kontakt